Erfolgreiche Olympioniken der Likedeeler Schule: Von links: Beate Meineke (Betreuertem), Henrik Geers, Luca Peymann,Jan-Niklas Adam, Yunus-Can Erkul, Maurice Haefke, Hasan Deniz, Katharina Bonk, Niko Gilster, Thomas Salitzky, Doris Löwe

Zum sportlichen Höhepunkt des Jahres in Höchstform zu sein ist der Traum jedes Athleten. Den Schülerinnen und Schülern der Likedeeler Schule rund um das Trainerteam Beate Meineke und Thomas Salitzky gelingt das regelmäßig. So auch vor wenigen Tagen bei den Special Olympics in Kiel. Insgesamt drei Mal standen Schüler der Lebenshilfe Verden ganz oben auf dem Treppchen. Einige vierte und fünfte Plätze, äußerst knapp am Treppchen vorbei, komplettierten das hervorragende Abschneiden der Likedeeler Schüler.

Besonders erfolgreich zeigte sich im Schwimmen Henrik Geers, der über 25m Freistil die Goldmedaille errang. Maurice Haefke verpasste zweimal knapp das Treppchen und wurde über 25m und über 50 m Freistil jeweils Vierter. Jan-Niklas Adam errang in beiden Disziplinen den 5. Rang. In der Leichtathletik erkämpften sich Hasan Deniz im 400-Meter Lauf und Yunus-Can Erkul über 100m jeweils die Goldmedaille. Auch Niko Gilster und Katharina Bonk verfehlten knapp die Medaillenränge und wurde jeweils 4. in ihren Läufen.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Special Olympics in Kiel traten vom 14.-18. Mai  insgesamt rund 4650 Athletinnen und Athleten in 19 Disziplinen zum sportlichen Kräftemessen an. Die Special Olympics Bewegung ist die weltweit größte internationale Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung. Die 7 Schüler der Verdener Likedeeler Schule hatten sich 2017 über die Landesmeisterschaften in Hildesheim für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften qualifiziert und nahmen zum dritten Mal an diesen Spielen teil.

Neben den sehr guten sportlichen Leistungen zeigte sich die Delegation der Likedeeler Schule rund um das Betreuerteam unter der Leitung von Beate Meineke begeistert über die perfekte Organisation und die hervorragende Stimmung innerhalb der Mannschaft und an den Wettkampfstätten.

Zusätzliche Informationen