„Unsere Kita soll (noch) schöner werden“, das wünschen sich Eltern und Kinder der Kindertagesstätte in Bierden. Zu diesem Zweck sollen auf dem Außengelände neue Spielmöglichkeiten für kleine Weltentdecker mit und ohne Behinderung geschaffen werden. Das kostet natürlich Geld. Um unserem Traum ein Stück näher zu kommen, haben wir einen Projektantrag bei der Bremischen Volksbank gestellt. Das Besondere daran: Sie können helfen, dass die Kita Förderung bekommt.

Seit 30 Jahren bietet der Freizeitdienst nun sportliche, kulturelle, aktive und entspannende Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderung an. Im Laufe der Jahre differenzierte sich das Angebot  immer weiter aus. Der Kindertreff war nun auch viele Jahre Teil der Angebotsfamilie des Freizeitdienstes.

Plakat zur Veranstaltung mit Hinweis auf die SchminkaktionDas Aller Atelier der Lebenshilfe Verden bietet während der Veranstaltung ein Kinderschminken an. Wir freuen uns auf ein farbenfrohes Zeichen der Vielfalt und zahlreiche Besucher.

Titelseite des Flyers zum ProjektSeine eigenen Wünsche ausdrücken zu können gehört zu den wichtigsten Dingen im Leben und ist für die meisten von uns selbstverständlich. Möchte ich bei der Wärme nach draußen, oder im kühlen Haus bleiben? Möchte ich Eistee oder Limonade trinken? Wir treffen täglich viele kleine Entscheidungen, die wir einfach umsetzen. Was aber, wenn man auf Hilfe angewiesen ist, um seine Wünsche umzusetzen?

Manchmal muss auch Liebgewonnenes und Bekanntes weichen: So bekommt die Kindertagesstätte der Lebenshilfe in Thedinghausen einen neuen Namen. Warum? Nun ja, die Maßnahme erfolgt vorsorglich, da anderenorts Einrichtungen mit vergleichbaren Namen aufgefordert worden sind, die Namensrechte gegen jährliche Gebühr zu erwerben. Was wohl die bisherige Namenspatin mit den roten Zöpfen und bunten Ringelsocken davon gehalten hätte...?

Glücklicherweise haben Eltern, Kindern und Mitarbeiter der Kita einige sehr gute Ideen, von denen sich am Ende „Thänhuser Kita der Lebenshilfe im Landkreis Verden“ durchgesetzt hat.

Diesen Namen trägt die Einrichtung in Thedinghausen ab heute. An Qualität und Angebot der Kita ändert sich selbstverständlich nichts. Wir geben schließlich immer unser Bestes, um den Kindern „die Welt zu machen, wie sie ihnen gefällt“.

Die Auktion des Hannoveraner Pferdezucht Verbandes vom 14.07.2018 bot neben den zahlreichen hochveranlagten Spring-und Dressurpferden der Zukunft auch einen ganz besonderen Hingucker. Einhorn-Hengst Prince Unicorn. Ursprünglich "nur" als Model für die Auktionsvideos gecastet, entschied sich der Hannoveraner Verband, Prince Unicorn als seltenen Artverwandten der Pferde zur Auktion zuzulassen und den Erlös aus der Auktion der reitpädagogischen Förderung der Lebenshilfe Verden zu spenden.

Den jährlichen Aktionstag der Initiative  „Lokale Bündnisse für Familie“, der in diesem Jahr unter dem Motto: „Von App bis Zeit für Familie: Wir fördern Vereinbarkeit“ stand, nutzte auch das Kompetenzzentrum der Lebenshilfe-Kita in Bierden zu einer Vorstellung auf dem Achimer Wochenmarkt. In vielen Gesprächen wurde das Angebot umfassend dargestellt.  Einen ausführlichen Bericht zum Aktionstag in Achim finden Sie sowohl im Weser-Kurier als auch in der Kreiszeitung.

Erfolgreiche Olympioniken der Likedeeler Schule: Von links: Beate Meineke (Betreuertem), Henrik Geers, Luca Peymann,Jan-Niklas Adam, Yunus-Can Erkul, Maurice Haefke, Hasan Deniz, Katharina Bonk, Niko Gilster, Thomas Salitzky, Doris Löwe

Zum sportlichen Höhepunkt des Jahres in Höchstform zu sein ist der Traum jedes Athleten. Den Schülerinnen und Schülern der Likedeeler Schule rund um das Trainerteam Beate Meineke und Thomas Salitzky gelingt das regelmäßig. So auch vor wenigen Tagen bei den Special Olympics in Kiel. Insgesamt drei Mal standen Schüler der Lebenshilfe Verden ganz oben auf dem Treppchen. Einige vierte und fünfte Plätze, äußerst knapp am Treppchen vorbei, komplettierten das hervorragende Abschneiden der Likedeeler Schüler.

„Unsere Schule wird bunt“, lautet das Motto, der diesjährigen Projektwoche der Grundschule am Paulsberg. Eigentlich ist das Schulleben dort längst bunt, denn seit über 20 Jahren kooperiert die Schule am Paulsberg mit der Likedeeler Schule. Die Freude, mit der die Schüler den gemeinsamen Alltag leben äußert sich zum Beispiel in den Kunstwerken, die gerade gemeinsam entstehen. Erst viele unterschiedliche Pinselstriche ergeben ein ganzes Bild.
Den Artikel der Kreiszeitung finden Sie hier.

 

 

Der idyllische Ausblick auf die Aller ist wunderschön und bei ruhigem Wetter auch entspannend. Aber, Wasser kann auch ganz anders. Deshalb war der Hochwasserschutz des Lebenshilfe-Gebäudes und der Straße am Allerufer Thema im Verdener Ausschuss für Straßen und Stadtgrün der Stadt Verden.

Den Bericht der Kreiszeitung finden Sie hier, den Bericht zur Sitzung im Weserkurier finden Sie hier.

Der Weg zur Inklusion kann auf viele Arten zurückgelegt werden:  Laufend, Walkend oder im Rollstuhl, Auf Tempo kommt es dabei nicht an, eher auf Zusammenhalt und Selbsteinschätzung. Der I- Run in Achim ist mittlerweile eine feste Institution im Achimer Veranstaltungskalender rund um Inklusion. Auch, wenn die Lebenshilfe Verden in diesem Jahr leider kein eigenes Laufteam an den Start bringen konnte, unterstützen wir den Gedanken und die Idee und verweisen auf den Artikel des Weser - Kuriers zum I-Run.