+++ Jetzt helfen: Spendenprojekt "Masken für die Frühförderung" Nähere Infos dazu unter "Spenden und Mitmachen" +++ +++ Die Likedeeler Schule startet stufenweise wieder: +++ Abschlussstufen sind am Montag, den 18.05 gestartet +++ Hauptstufen starten am 28.05. +++ Mittelstufen starten am 02.06. +++Grundstufen wieder ab 08.06.+++

 

Angesichts der derzeit geltenden Hygiene-und Abstandsregelungen in Folge der Corona-Pandemie steht den Kindern  und Jugendlichen im Sprachheilkindergarten, im Heilpädagogischen Kindergarten und der Tagesbildungsstätte der Fahrdienst zur Zeit nicht in gewohnter Form zur Verfügung. Das bedauern wir sehr, aber der Schutz der Gesundheit der uns anvertrauten Kinder und auch unserer Mitarbeiter haben höchste Priorität. Zwar können wir auch in diesen Zeiten einen stark eingeschränkten Fahrdienst anbieten, dennoch sind wir auf Ihre Unterstützung, liebe Eltern, angewiesen. Bitte bringen Sie, wenn es Ihnen möglich ist, Ihr Kind selbst in die Einrichtung. Informationen zu einem Benzinkostenzuschuss entnehmen Sie bitte diesem PDF-Dokument.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Eine junge Frau ohne Mund-Nasen-Schutz am Fahrkartenautomat (c) Lebenshilfe / David MaurerDie derzeit geltende Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften stellt Menschen mit Behinderungen oftmals vor große Herausforderungen. Viele behinderte Menschen können aufgrund ihrer Beeinträchtigungen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen und sind daher von der Pflicht befreit – und kommen dennoch in Erklärungsnot. Die Lebenshilfe Niedersachsen fordert daher mehr gesellschaftliche Aufklärung und gegenseitiges Verständnis ein.

Mit dem Inkrafttreten der neuen niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 8.5.2020 dürfen nun auch die ersten unserer Angebote wieder starten. Selbstverständlich geschieht dies unter Einhaltung aller weiterhin notwendigen Hygiene-und Abstandsregeln. 

Im Einzelnen gilt für unsere Angebote jetzt:

  • Unsere Heilpädagogische Kindergärten und Sprachheilkindergärten sind vom Betriebsverbot ausgenommen worden. Sie befinden sich damit ab sofort wieder im Regelbetrieb!
    Damit sind die heilpädagogischen Teile der Kita Paletti, des Kompetenzzentrums Bierden und der Kita Bierden (Bremer Straße), der Kita Dörverden (am Westerberg), des Kinderhauses Eitze und in der Tänhuser Kita wieder im Regelbetrieb.
  • Die Sprachheilgruppen in der Kita Paletti und im Kinderhaus Eitze sind ab dem 12.5. ebenfalls wieder im Regelbetrieb.
  • Die Kriterien für den Zugang zu den Notgruppen für Kindertagesstätten wurden erweitertet: Die Notbetreuung darf nun auch Kinder betreuen, die einen Unterstützungsbedarf haben und alle Kinder, die im kommenden Schuljahr schulpflichtig werden. 
  • Die Frühförderung der Lebenshilfe im Landkreis Verden e.V. bereitet sich aktuell auf die Wiederaufnahme der ambulanten Leistung vor. Dazu müssen Hygiene- und Schutzkonzepte sehr individuell auf die Arbeit mit unseren Kindern angepasst werden. Eltern und Fachkräfte  werden bald  gemeinsam die nötigen Veränderungen und Rahmenbedingungen für die Weiterführung der Frühförderung besprechen.
  • Die Offenen Hilfen sind mit folgenden Angeboten weiter bzw. wieder für Ihre Kunden tätig:
    - Assistenz beim Wohnen
    - Familienunterstützender Dienst
    - Schulassistenz - wir werden hier ab  sofort bei entsprechenden Bedarfen in der Schule aber auch beim Homeschooling, die Schüler*Innen voll unterstützten
  • Im Freizeitdienst können derzeit leider keine Gruppenangebote durchgeführt werden.
    Daher haben wir für unsere Kunden Tipps für die Freizeitgestaltung in Papierform erarbeitet, die wir gern elektronisch zusenden.
    Wir planen, dieses Angebot zeitnah über Video-Filme und Video-Anleitungen zu ergänzen.
  • Gästehaus: Alle Angebote derzeit ausgesetzt. Ob die Sommerfreizeiten angeboten werden können ist noch nicht geklärt.
  • Likedeeler Schule: Stufenweise Rückkehr beginnend mit denAbschlussstufen ab dem 18.05.2020
    Hauptsufen folgen ab dem 28.05.2020
    Mittelstufen folgen ab dem 02.06.2020
    Grundstufen nehmen den Betrieb am 08.06. wieder auf

Übernahme einer Pressemitteilung des Lebenshilfe- Landesverbandes Niedersachsen vom 4.5.2020

Mit viel Kreativität, Engagement und Solidarität wurde in den vergangenen Wochen die Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung vor Ort sichergestellt. Deshalb dankt die Lebenshilfe Niedersachsen den Eltern und Angehörigen sowie haupt- und ehrenamtlichen Beschäftigten. „Das, was in den letzten Wochen vor Ort geleistet wurde, verdient unseren ganzen Respekt“, betont Holger Stolz, Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe Niedersachsen.

Zusätzliche Informationen