Den jährlichen Aktionstag der Initiative  „Lokale Bündnisse für Familie“, der in diesem Jahr unter dem Motto: „Von App bis Zeit für Familie: Wir fördern Vereinbarkeit“ stand, nutzte auch das Kompetenzzentrum der Lebenshilfe-Kita in Bierden zu einer Vorstellung auf dem Achimer Wochenmarkt. In vielen Gesprächen wurde das Angebot umfassend dargestellt.  Einen ausführlichen Bericht zum Aktionstag in Achim finden Sie sowohl im Weser-Kurier als auch in der Kreiszeitung.

Erfolgreiche Olympioniken der Likedeeler Schule: Von links: Beate Meineke (Betreuertem), Henrik Geers, Luca Peymann,Jan-Niklas Adam, Yunus-Can Erkul, Maurice Haefke, Hasan Deniz, Katharina Bonk, Niko Gilster, Thomas Salitzky, Doris Löwe

Zum sportlichen Höhepunkt des Jahres in Höchstform zu sein ist der Traum jedes Athleten. Den Schülerinnen und Schülern der Likedeeler Schule rund um das Trainerteam Beate Meineke und Thomas Salitzky gelingt das regelmäßig. So auch vor wenigen Tagen bei den Special Olympics in Kiel. Insgesamt drei Mal standen Schüler der Lebenshilfe Verden ganz oben auf dem Treppchen. Einige vierte und fünfte Plätze, äußerst knapp am Treppchen vorbei, komplettierten das hervorragende Abschneiden der Likedeeler Schüler.

„Unsere Schule wird bunt“, lautet das Motto, der diesjährigen Projektwoche der Grundschule am Paulsberg. Eigentlich ist das Schulleben dort längst bunt, denn seit über 20 Jahren kooperiert die Schule am Paulsberg mit der Likedeeler Schule. Die Freude, mit der die Schüler den gemeinsamen Alltag leben äußert sich zum Beispiel in den Kunstwerken, die gerade gemeinsam entstehen. Erst viele unterschiedliche Pinselstriche ergeben ein ganzes Bild.
Den Artikel der Kreiszeitung finden Sie hier.

 

 

Der Weg zur Inklusion kann auf viele Arten zurückgelegt werden:  Laufend, Walkend oder im Rollstuhl, Auf Tempo kommt es dabei nicht an, eher auf Zusammenhalt und Selbsteinschätzung. Der I- Run in Achim ist mittlerweile eine feste Institution im Achimer Veranstaltungskalender rund um Inklusion. Auch, wenn die Lebenshilfe Verden in diesem Jahr leider kein eigenes Laufteam an den Start bringen konnte, unterstützen wir den Gedanken und die Idee und verweisen auf den Artikel des Weser - Kuriers zum I-Run.