Neues Spielzeug für alte Kleider /Kita Am Hesterberg freut sich über Spende

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 18.11.2015

 

Kleider spenden und die Kita fördern, das passt. Familie Hache war vom Projekt der „1mal1-Stiftung“ sofort begeistert. Auf Haches Grundstück, Harz 6 in Dörverden, stellte die Stiftung eine bunte Kleidersammelbox für die Anwohner zur Verfügung.

Weiterlesen...

Mitglieder der Lebenshilfe wählen neue Aufsichtsratsmitglieder

Erstmals in den neuen Räumen der Lebenshilfe Verden, am Allerufer 6, fand die Jahreshauptversammlung des Vereins mit großer Beteiligung statt. Geschäftsführer Jürgen Doldasinski konnte in seinem Wirtschaftsbericht auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Es sei kaufmännisch solide gehandelt worden, zitierte er aus dem Prüfungsbericht der Wirtschaftsprüfung und lobte zudem das besondere Engagement der Mitarbeiter, die den Umzug der Geschäftsstelle wie auch den virtuellen Umzug des Servers, souverän gemeistert haben.

Weiterlesen...

Alte Schule wird verkauft / Wohnungen/Lebenshilfe-Kita bleibt

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 12.11.2015

 

Die Samtgemeinde Thedinghausen verkauft die ehemalige Thedinghauser Schule, den alten Schulblock A an einen einheimischen Bauträger.  Das teilte Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse auf Nachfrage mit. Der Beschlussfiel in nichtöffentlicher Sitzung des Samtgemeinderates.

Weiterlesen...

Mehr als 100 Plätze für Kinder fehlen / Betreungssituation bleibt angespannt

Übernahme aus dem Achimer Kreisblatt vom 12.11.2015

Mehr als 100 Eltern im Stadtgebiet haben für ihren Nachwuchs keinen Platz in der Krippe, in der Kita oder im Hort gefunden. Es fehlen also in Achim nach wie vor Betreuungsangebote, wie Wiltrud Ysker, Leiterin des Fachbereichs Bildung und Soziales im Rathaus, auf der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses des Stadtrats informierte.

Weiterlesen...

Kinder, wie sie sind und was sie brauchen / Neue Vortragsreihe für Eltern startet

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 10.11.2015

Erneut haben die Mitarbeiterinnen des Kinderhauses Eitze, Ada Walter und Frauke Mittermeier, eine Vortragsreihe für Eltern und Interessierte rund ums Kind entwickelt. Bis Juni 2016 stehen Termine und Themen der Vorträge fest, die von verschiedenen Referenten gehalten werden.

Weiterlesen...

Hilfe für Eltern von auffälligen Kindern / Fachtag will Angebote besser vernetzen

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 30.10.2015

Eltern psychisch auffälliger Kinder wissen oft nicht weiter. Ist das Verhalten ihres Kindes nur eine pubertäre Entwicklungserscheinung oder schon eine ernsthafte psychische Erkrankung? Unter dem Titel „Wahnsinnkinder?! Familienalltag mit psychisch auffälligen Kindern“ nahm sich jetzt ein Fachtag für Fachkräfte des Themas an.

Weiterlesen...

Quartier für 40 Flüchtlinge in Schultrakt G / Belegung in Kürze / Bauarbeiten beginnen / Einwohner – Informationsveranstaltung am 29. Oktober

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 22.10.2015 

Nachdem zuletzt im Südkreis diverse Flüchtlinge untergebracht worden sind, ist jetzt der Nordkreis an der Reihe. In ein Nebengebäude der Thedinghauser Gudewill-Schule, das sogenannte Haus G, werden in Kürze rund 40 Asylsuchende einziehen.

Landrat Peter Bohlmann war zweimal persönlich vor Ort (zuletzt gestern), um sich ein Bild zu machen. Der Landkreis und die Gemeinde/ Samtgemeinde stehen bei der Objektauswahl in engem Kontakt.

Weiterlesen...

Laternelaufen in Eitze

Übernahme Verdener Aller- Zeitung 14.10.2015

Die Ortsfeuerwehr und die Lebenshilfe Eitze laden am Freitag, 16. Oktober, zum Laternenumzug.

Weiterlesen...

Die Lebenshilfe Verden zieht um

Bestimmt haben Sie in den „Perspektiven“ oder der Presse bereits gelesen, dass die Lebenshilfe einen neuen Standort bezieht. Künftig sollen die Verwaltung, die Frühförderung und die Offenen Hilfen an einem gemeinsamen Standort untergebracht sein. Die Renovierungs-und Umbauarbeiten am ehemaligen Gebäude der Stadtwerke sind abgeschlossen und der Umzugstermin steht fest:

Weiterlesen...

Symposium der Uni Oldenburg zu Unterstützter Kommunikation und Übergängen

Das diesjährige Symposium der Universität Oldenburg  am 21. Mai hat diesmal einen besonderen Schwerpunkt gewählt, dessen Dringlichkeit in jüngster Zeit zunehmend thematisiert wird: Es geht um die Gestaltung von Übergängen.

Weiterlesen...