Neubau der LEBENSHILFE Niedersachsen feierlich eingeweiht / Schlüssel an Menschen mit Behinderung übergeben

Im Rahmen eines Festaktes mit über 100 Teilnehmenden wurde heute in Hannover der Neubau der LEBENSHILFE Niedersachsen eingeweiht. Der Landesvorsitzende Franz Haverkamp stellte dabei fest: „Mit diesem Haus schaffen wir die besten Voraussetzungen, um Menschen mit Behinderungen zu befähigen, ihre Interessen selbst wahrzunehmen. Bildung ist für uns dabei der Schlüssel, damit Menschen mit Behinderungen gelingende Teilhabe in allen Lebensbereichen erfahren können.“


Die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt beglückwünschte die LEBENSHILFE Niedersachsen genauso zu dem Neubau wie der Präsident des Bundessozialgerichts a. D. und Mitglied des Bundesvorstandes LEBENSHILFE Dr. Peter Masuch.
Ebenso überbrachten der Bürgermeister der Stadt Hannover Klaus Dieter Scholz und die Vorsitzende der LAG der freien Wohlfahrtspflege und des Paritätischen Niedersachsen Birgit Eckhardt ihre Glückwünsche.

Feierliche Schlüsselübergabe in Hannover

Das neue Gebäude umfasst moderne Räume für die Bildungsarbeit. Darunter sind Räume für die Fachschule Heilerziehungspflege und für den Fortbildungsbereich.
Neu ist außerdem, dass sich der Bildungsbereich, die Akademie für Rehaberufe und der Verbandsbereich der LEBENSHILFE Niedersachsen nun unter einem Dach befinden. „Durch diese Zusammenlegung werden wir als gemeinsame Akteure noch erkennbarer und erhalten Synergieeffekte. Das stärkt uns als LEBENSHILFE Niedersachsen bei unserem Eintreten für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft“, sagte Franz Haverkamp.
Das Gebäude befindet sich unter der Adresse Nordring 8 G in Hannover. Die einzelnen Bereiche können Sie wie folgt kontaktieren:
Seminare:
Tel.: 0511 909 257-01 | FAX: 0511 909 257-12
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachschule Heilerziehungspflege:
Tel: 0511 909 257-02 | FAX: 0511 909 257-12
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Landesverband:
Tel.: 0511 909 257-00 | FAX: 0511 909 257-11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Darüber hinaus gibt es auch weiterhin die Fachschulen Heilerziehungspflege in Hildesheim und in Wildeshausen.